"[...] dann ist der Faschismus als Repr?sentant einer Bewegung zu betrachten, deren Hauptziel es war, jene Einheit der Nation (wieder-)herzustellen, die durch den Liberalismus und Individualismus zerbrochen wurden war, und die Nation dejenige Klasse wieder einzugliedern, die ihr am grundlegendsten entfremdet war- das Proletariat."

Zeev Sternhell ; Faschistische Ideologie- Eine Einf?hrung ; Seite 105, Zeile 23





Stimmt dieses Zitat -und es spricht vieles daf?r- lassen aus diesem ein paar Dinge ableiten:

1. Konsequenter Antifaschismus ist ein Antifaschismus der sich Faschisten in den Weg stellt und gleichzeitig mit aller Kraft danach strebt die Ideologie des deutschen Kollektivs zu zerst?ren und sich selbst und die Arbeiterklasse aus diesem herausl?st. Er richtet sich gegen jeglichen Burgfrieden, auch den Burgfrieden der geschlossen wird um als "Volk" die faschisten zu bek?mpfen. Dieser Burgfrieden ist selbst Fschistisch und basiert auf der falschen Anahme der Faschismus entspringe eben nicht aus der Mitte der Gesellschaft.

2. Gleichzeitig zeigt sich deutlich die postfaschistische Struktur Deutschlands und aller Nationalstaaten. Deutschland und jeder Nationalstaat dessen Nationalit?t nicht ?ber den Wohnort, sondern ?ber die "Blutsverwantschaft" erlangt wird tendiert zum Faschismus und enth?lt diesen schon im Keim.

3. Die Reden der Politiker aller Parteien in Deutschland und den meisten anderen Staaten sind faschistisch oder f?rdern den Faschismus. Hiermit sind Wahlerfolge rechtsextremer Parteien zuerkl?ren die immer dann geh?ut auftreten wenn in der Kriese von Politikern vermehrt das Volk dazu aufgerufen wird zusammen zu stehen und gemeinsam f?r sein Wohl einzustehen. Es wird die Idee vermittelt man selbst m?sse f?r das vermeintliche Vaterland einen Platz an der Sonne erk?mpfen und aus diesem Grund auf pers?nliche Vorteile Verzichten. Die Intessen den Vaterlandes gehen vor Privatintressen der Menschen. Wem dies letztendlich n?tz ist fraglich. Dem Arbeiter und der Arbeiterinn hat es noch nie gen?tzt, weder im zweiten Weltkrieg, noch davor, noch heute.
6.10.04 20:34
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





Startseite
Kontakt
Archiv





links




Gratis bloggen bei
myblog.de